ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ#

Bandbreite
Die Bandbreite beschreibt den Frequenzbereich in Hertz, in dem ein Signal ohne größere Abweichung von den Nenndaten übertragen wird. Bei Videoprojektion reicht schon eine Bandbreite von 10 MHz zur Signalübertragung aus, bei Computersignalen bedarf es einer höheren Bandbreite, um ein flimmerfreies Bild zu ermöglichen. Bei Workstations mit SXGA-Auflösung ist eine max. Bandbreite von ca. 200 MHz erforderlich. Betrachtungsabstand Als Faustregel gilt: der optimale Abstand liegt zwischen 1,5- und 6-facher Bildbreite. Auf alle Fälle sollte er so gewählt sein, dass die Pixelstruktur des Bildes nicht mehr sichtbar ist. Bild im Bild (= Picture in Picture oder PiP) Funktion, mit der sich ein zusätzliches Video- oder PC-Bild in das bereits projizierte Bild einblenden lässt. Dabei beträgt die maximale Größe des eingeblendeten Bildes in etwa ¼ der Hauptprojektion.

Bildformat
Damit ist das Seitenverhältnis von Breite zur Höhe des Bildes gemeint. Bei den Datenformaten VGA, SVGA und XGA gilt 4 : 3, bei SXGA 5 : 4 und bei Kino-/DVDFormat
häufig 16 : 9 (16 : 9 : 18,3). Bildwiederholfrequenz (= vertikale Synchronisation) In Hertz (Hz) gemessen gibt sie die Anzahl der Bilder an, die pro Sekunde aufgebaut werden können. Da Daten-/Videoprojektoren ihre eigene Bildwiederholfrequenz haben, beziehen sich die Angaben in Prospekten meist auf die Signalfrequenz des Rechners bzw. der Videoquelle, die der Projektor umwandeln kann.

Bluetooth®
Drahtlose Datenübertragungstechnik, mit der sich Komponenten unterschiedlichster Art und Hersteller drahtlos miteinander verbinden und vernetzen lassen.

BNC
Eine im Profi-Videobereich häufig genutzte, sehr stabile Steckverbindung z. B. für Workstations. BNC-Kabel haben 5 Verbindungsstecker: je einen für die 3 Grundfarben rot, grün und blau sowie je einen für horizontale und vertikale Sync.

Burn In = Einbrennen
Unter „Einbrennen“ versteht man den Effekt, dass ein Bild auch nach Ausschalten des Plasmadisplays noch latent sichtbar ist. Dies entsteht durch eine ungleichmäßige Abnutzung der Plasmazellen, z. B. verursacht durch das Einblenden der Fernsehsenderlogos immer an der gleichen Stelle.