ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ#

Scart-Verbindung (= EURO-AV Anschluss)
21-polige Steckverbindung für Bild- und Tonsignale, üblich bei Homecinema- Einsätzen und im halbprofessionellen Bereich der Videotechnik.

SD Memory Card
Kompaktes und robustes Speichermedium.

Shift-Objektiv
Objektiv, das mechanisch aus der optischen Achse eines Projektors heraus bewegt werden kann. Damit kann man den Winkel der Auf- bzw. Abwärtsprojektion in bestimmten Grenzen ohne Keystone-Effekt ändern. Die Verschiebung erfolgt entweder manuell mit einer Spindelschraube oder mittels eines Elektromotors.

SIP
Das Session Initiation Protocol (SIP) ist ein Netzprotokoll zum Aufbau, zur Steuerung und zum Abbau einer Kommunikationssitzung zwischen zwei und mehr Teilnehmern. Speziell in der IP-Telefonie ist SIP ein häufig angewandtes Protokoll.
Standards
Um mit anderen Teilnehmern kommunizieren zu können, müssen sich die jeweiligen Systeme an Standards halten. Die wichtigsten Standards sind:
Allgemeine Standards
H.320 Videokonferenz über ISDN
H.323 Videokonferenz über IP
T.120 Datenaustausch
SIP (Session Initiation Protocol) Aushandeln der Kommunikationsmodalitäten, basiert auf SMTP und HTTP Videostandards
H.261 CIF (352 x 288 Bildpunkte),
QCIF (176 x 144 Bildpunkte)
H.263 zusätzlich SQCIF (128 x 96),
4CIF (704 x 576),
16CIF (1408 x 1152)
H.264 verwandt mit MPEG4 (HD ready):
SQCIF (128 x 96),
720p HD (1280 x 720),
1080 HD (1920 x 1088),
noname (4096 x 2304 (16 : 9)
H.239 Übertragung eines zweiten Medienstrom (Video, Audio oder Daten), z. B. People+Content oder DuoVideo Audiostandards
G.711 3,4 kHz bei 64 kBit/s Bandbreite (Telefon)
G.722 7 kHz bei 64 kBit/s Bandbreite
G.722.1 7 kHz bei 32 kBit/s Bandbreite
G.722.1C 14 kHz bei 48 kBit/s Bandbreite (vormals Siren14)
G.723.1 3,4 kHz bei 6,3 kBit/s Bandbreite
G.728 3,4 kHz bei 16 kBit/s Bandbreite
G.729 3,4 kHz bei 8 kBit/s Bandbreite
MPEG4 AAC-LD 20 kHz bei 64 oder 128 kBit/s Bandbreite MPEG4 stereo/mono
zusätzlich:
Siren 22 eigener Standard von Polycom® 22 kHz stereo bei 48 kBit/s Bandbreite
Bei der Auswahl eines Videokonferenzsystemes sollten mindestens diese Standards erfüllt werden. Proprietäre Standards werden immer nur zwischen gleichen Systemen unterstützt.

S-Video
Hochwertiges Videosignal, bei dem die Helligkeits- von den Farbsignalen getrennt werden. Die Signalübertragung erfolgt über DIN4-polige Steckverbindungen. Dieses Signal wird z. B. bei S-VHS-Rekordern und DVD-Playern sowie einigen Kameras genutzt.